Zur Premiere…

Na, schon alle ganz kribbelig? Das ist gut so, und morgen zur Premiere werdet Ihr dann ganz ruhig und konzentriert …

Hier nochmal ein paar organisatorische Eckpunkte:

  • kommen könnt Ihr ab 17 Uhr, um 18 Uhr spätestens müssen alle da sein.
  • wer noch geschminkt und frisiert werden will, kommt bitte schon ab 17 Uhr;
  • wenn irgend möglich schminkt und frisiert bitte zuhause, dann machen wir nur noch Sterne (für Minis und Kinderchor) und Schleifen (für die Jugendlichen)
  • Ihr holt Euch Eure farbigen Tücher und geht in Eure Klassen
  • die Solisten (alle außer Schlange und Fuchs) holen vor dem Einsingen ihre Headsets
  • um 18.00 Uhr treffen sich kurz die Rosen zur Absprache am Technikraum: Nana, Milena, Charlotte U., Hannah, Mia, Malin, Inka, Frieda
  • um 18.15 Uhr treffen sich kurz die Bühnenflieger am Technikraum: Marlene, Lilli, Nana, Jule, Lena, Charlotte S., Jana, Maxima, Leah, Malin sowie Charlotta und Johanna für den Saal mit Hebern
  • um 18.25 (!!) treffen wir uns zum Einsingen im Hintergrundraum der Kinder, rechte Seite oben hintere Klasse; Ihr müsst dann alle komplett fertig sein, mit Tüchern, Frisuren, MakeUp etc.
    • wir besprechen dann auch noch kurz das Einmarschieren zu Flugzeug bei Enge und mit Publikum
  • nach dem Einsingen gehen zunächst nur die Bühnenflieger und diejenigen, die von der anderen Seite in den Saal gehen, runter und LEISE über die Bühne hinter dem Vorhang her in den linken Bühnenseitenraum. Erst kurz vor Beginn der Vorstellung geht Ihr ins Foyer!!! (Julia geht mit) Das Publikum soll Euch möglichst vorher nicht sehen!
  • Etwas später gehen dann auch diejenigen, die von rechts in den Saal gehen, mit Lea runter und stellen sich auf

Und dann: ToiToiToi!

Nach der Premiere können wir im Foyer noch ein wenig mit Getränken und Laugengebäck feiern – natürlich nicht zu lange, am Samstag geht es ja weiter…

Und schonmal eine Ankündigung für den 20.11.: nach der Derniere lassen wir Tische bei Herz Dame am Nienberger Kirchplatz reservieren. Alle, die Lust haben, sind herzlich zu einer Dernierenfeier dort eingeladen (allerdings auf eigene Kosten, wobei Herz Dame uns eine kleine Karte auch mit günstigen Gerichten macht). Wir werden in den nächsten Tagen im Technikraum eine Liste aushängen, wo sich bitte alle eintragen, die da mitkommen möchten (bis 13.11. eintragen). Alle, die dann mitkommen, müssen nach der Derniere aber erst etwas aufräumen helfen…

Advertisements
Zur Premiere…

Elternhilfe im Hintergrund

Ein paar Hinweise zur Hilfe im Hintergrund (Elternhilfe):

  1. Aufsicht Klassenräume:

    Es ist sehr wichtig, dass die Schüler und Lehrerinnen ihre Klassen diesen Mittwoch und an den Montagen nach den Aufführungen ordentlich und sauber vorfinden. Deshalb:

  • Tafel unberührt lassen oder hinterher Ausgangszustand wiederherstellen
  • Tische möglichst nicht verrücken
  • Stühle am Ende wieder hochstellen
  • Sachen der Schulkinder und Lehrerinnen möglichst nicht anrühren
  • Evtl. Dienstag und Sonntags Müllbeutel mitbringen und „unseren“ Müll einsammeln
  • Dienstag und Sonntagabend hinterher fegen

Vielleicht bringt Ihr für die längeren Wartezeiten etwas zur Beschäftigung mit 😊 Spiele Bücher…

Zu den Abläufen: alle starten ja gemeinsam.

Nach Flugzeug haben die Minis (Nausikaa, Aaron, Anne, Sebastian, Mika, Elias, jmd. vergessen?) ca. 50 Minuten Pause bis zur Publikumspause. Die Kinder bleiben noch ca. 30 Minuten länger im Einsatz und kommen dann auch für die letzten 15 Minuten vor der Pause hoch. Ihr merkt bestimmt, wenn unten Pause ist.

Wenn die Pause zuende geht, müssen sich die Minis und Kinderchor auf „Laternenanzünderin“ vorbereiten, also ordentlich angezogen, frisiert, geschminkt sein und während Geschäftsmann schon unten bleiben, sich konzentrieren.

Nach „Laternenanzünderin“ haben sie – gemeinsam mit dem Kinderchor – nochmal ca. 30 Minuten Pause bis zum Finale. Wir schicken eines der Rosenkinder hoch, wenn „Ein Brunnen“ anfängt, dann müssen sie flott und leise runterkommen und sich für Finale aufstellen.

2. Unterstützung Uschi

Silke hat sich am Wochenende schon mit Uschi koordiniert und kann ihr an den Tagen, an denen sie da ist, mit Tüchern und Kostümen helfen. Am 12., 13. und 18.11. müsste das jemand anderes machen und evtl. vorher einmal mit schauen, worum es geht.

3. Schminken, Frisieren

Wer besser vor als während der Aufführungen helfen kann, ist ca. 90 Minuten vor Aufführungsbeginn willkommen, Zöpfe zu flechten und nachzuschminken (alle sollten vorher einmal durch die „Gesichtskontrolle“, und wo gar keine Farbe drauf ist, bitte nachlegen).

Mein Vorschlag für die „Hilfebesetzung“ nach der aktuellen Doodle-Liste, für die ich hier nochmal den Link angebe:

Koordination Elternhilfe

Termin Aufsicht Kinder Klasse Hilfe Uschi Frisieren, Schminken
1.11. Ewelina S. (erste Tageshälfte) Silke W. ?
4.11. Eva T.? Silke W. Carolin K.
5.11. Ewelina S./ Marion M. Silke W. Carolin K.
6.11. Marion M. Silke W. Carolin K.
11.11. Eva T.? Silke W. Carolin K.
12.11. Stefanie S. Eva T. Carolin K.
13.11. Marion M. Eva T. Carolin K.
18.11. Eva T. ? ?
19.11. Familie Rohrbach /  Marion M.? Silke W. Carolin oder Eva T.
20.11. Carolin oder Eva T. Silke W. Carolin oder Eva T.

Im Zweifel haben wir in den Klassen immer noch einen Lehrer der Musikschule sitzen, vermutlich finden die Kinder es aber schöner, wenn Eltern dort die Aufsicht machen…

Ich bitte auch die erwachsenen Mitwirkenden, die den Raum oben nebenan nutzen, in den Klassen zu helfen, wenn sie mal Zeit haben – allerdings sind sie recht häufig auf der Bühne.

Elternhilfe im Hintergrund

Generalprobe

Wir haben es fast geschafft, morgen ist GENERALPROBE! Das heißt auch, dass Ihr jetzt alles ohne Anleitung macht – keine Lea mehr, die „vortanzt“, kein Jean-Claude, der „vorsingt“, keine Julia, die reinspricht. Nur die Souffleuse ist da und kann Euch bei Textlücken helfen, und Witold natürlich, der Euch die Einsätze gibt. Ihr seid jetzt bereit, Ihr könnt das und macht das toll!

Wir spielen unter Aufführungsbedingungen, das heißt:

  • mindestens eine Stunde vorher da sein, geschminkt und kostümiert, frisieren, koordinieren, einsingen
  • Start erster Durchlauf mit Premierenbesetzung 11.00 Uhr; Start zweiter Durchlauf mit Dernierenbesetzung 14.00 Uhr oder 14.30 Uhr (je nachdem, wie lange es morgens dauert)
  • bei den Generalproben ist der Saal für die Mitwirkenden tabu, Ihr könnt Euch nur noch im Hintergrundbereich und in den Klassenräumen aufhalten
  • notwendige Seitenwechsel müsst Ihr außenrum oder in Umbaupausen über die Bühne machen
  • alles, was im Bühnenbereich und an den Bühnenseiten geschieht – ob Umbau, auf Position gehen, auf Auftritt warten – muss SEHR LEISE geschehen: nicht trampeln, möglichst nicht sprechen etc.
  • bitte seid auch im Foyer und vor den geschlossenen Saaltüren leise, man hört Euch sonst im Saal, das ist nicht schön

Morgen nach den Durchläufen werden wir noch die Applausordnung und mögliche Zugabe üben.

Noch eine Ansage zu den Kostümen / Oberteilen im Jugendchor: Von Anfang bis Geschäftsmann nehmt bitte die kurzärmligen T-Shirts. Zur Schlange (und bis zum Finale) ziehen diejenigen, die das haben, ein langärmliges schwarzes Oberteil über; wer das nicht hat, kann auch kurzärmlig bleiben. Beim schnellen Kostümwechsel zwischen Schlange und Rosen dreht Ihr einfach den Bauchgurt auf links, lasst ihn aber an (nicht unter die Röcke stecken).

Auf gehts, das wird richtig schön !!!

 

Generalprobe

Planung langes Probenwochenende

Ich versuche mal eine Planung für unser langes Probenwochenende:

Samstag, 29.10.2016 – Probe mit Premierenbesetzung

Orchesteraufbau 10.00 – 11.00 Uhr

10.00 – 10.30 im Klavierraum: Probe „König“ und „Geschäftsmann“ mit Jugendchor und jeweils beiden Solisten (soweit möglich), Probe „Adieu, meine Rose“ mit Erwachsenenchor, Kinderchor und Prinz Cosima, alles mit Jean-Claude

In diesem Zeitraum 10.00 – 10.30 sollten sich alle Solisten für die 2. Hälfte Headsets holen: Prinz, Pilot, Geschäftsmann, Laternenanzünderin, Geographin, Schlange, Fuchs. Schlange und Fuchs stimmen die Zeit zum Schminken bitte direkt mit Deborah ab, evtl. dazu schon etwas vor 10 Uhr kommen.

10.30 – 10.50 im Klavierraum: Einsingen mit Lea für alle

11.00 – 13.00 Uhr: Durchlauf 2. Hälfte ab „Geschäftsmann“ auf der Bühne, mit Orchester, Wiederholungen, Korrekturen (wie gestern)

13.00 – 14.00 SUPPENPAUSE

13.45 – 14.00 Klärung Akrobatik (wer ist wann da, Absprachen, Choreo durchgehen) mit Lea (+ Julia)

14.00 – 17.00 Uhr Komplettdurchlauf mit Premierenbesetzung, teils mit Korrekturen und Wiederholungen

Sonntag, 30.10.2016 – Probe mit Dernierenbesetzung

9.00 – 10.00 Absprachen zur Beleuchtung: Julia, Lea, Schall & Rauch

10.00 – 10.20 Einsingen für alle

10.30 Start Durchlauf bis ca. 13.00 Uhr, dann PIZZAPAUSE

Nachmittags machen wir entweder den Durchlauf zuende oder nehmen einiges nochmal auf, was noch nicht geklappt hat, rechnet bitte wieder bis 17.00 Uhr

Für beide Tage gilt: mit Kostümen, MakeUp, Frisuren etc. soweit möglich, Ihr müsst jeweils selbst kalkulieren, wieviel Zeit Ihr dafür vor Beginn des „Programms“ braucht.

 

Planung langes Probenwochenende

Auf zum Endspurt…

Hoffentlich habt Ihr die Herbstferien genossen, denn… noch 14 Tage, dann haben wir Premiere!!!

Wir haben schon viel geschafft, aber einiges bleibt auch noch zu tun 🙂

Bitte schaut Euch folgende Beschreibung der Abläufe für die Chöre an, dann ist für die Proben schon einiges klarer:

chore-auftrittsplanung-auf-und-abgange

Wer von den Solisten sowas „maßgeschneidert“ für sich auch haben möchte, melde sich bitte bei Julia.

Die nächsten und zugleich letzten Proben werden vermutlich lang, intensiv und etwas anstrengend, aber Ihr werdet sehen, dass alles zusammenwächst. Am Donnerstag, 27.10., ist erstmals das Orchester dabei, wir werden einfach einen Durchlauf versuchen (Premierenbesetzung) und schauen, wie weit wir kommen und was wir dann am Wochenende alles noch üben und korrigieren müssen. Ihr solltet an diesem Donnerstag schon Eure schwarze Chorkleidung anziehen.

Bringt bitte jede/r einen Kleiderbügel mit, der mit dem eigenen Namen markiert ist und bis zum Ende der Aufführungen in der Schule bleiben kann!

Am Samstag, 29.10. und Sonntag, 30.10. proben wir dann jeweils von 10 – 17 Uhr weitere Durchläufe und wo notwendig noch einzelne Bilder oder Songs, auch Licht und Ton kommen dann dazu. Am Dienstag, 1.11., machen wir „doppelte Generalprobe“, d.h. je einen Durchlauf unter Aufführungsbedingungen mit beiden Besetzungen.

An diesen drei Tagen proben wir komplett mit Kostümen, Frisuren, MakeUp etc. – am Sa und So noch mit Spielraum, am 1.11. muss dann alles sitzen! Es stehen uns dann auch schon die Klassenräume zum Aufenthalt, zur Ablage der Klamotten, zum Umziehen etc. zur Verfügung. Es ist während der gesamten Zeit sehr wichtig, dass wir die Klassenräume sauber und ordentlich hinterlassen und möglichst nichts verändern!

 

 

Auf zum Endspurt…

Probenplanung für Donnerstag, 06.10.16

Diesen Donnerstag proben wir gezielt die Bilder 10 – 17 mit Besetzung B, Wiederholungen und Korrekturen, noch ohne Kostüme:

Besetzung Durchlauf:

Prinz: Eva

Pilot: David

Geschäftsfrau: Kathrin

Laternenanzünderin: Emilia

Geographin: Gaby

Schlange: Deborah

Fuchs: Lena

17.30 – 18.00 Gesangsprobe Erwachsene Klavierraum: Adieu, Die Rosen, Die Blume

17.30 – ca. 18.00 Choreographieproben Bühne: Rosentanz, Fuchs, evtl. Flugzeug-Akrobatik oder Geographin

Ca. 18.00 – 18.40 Choreographieproben Bühne: Laternenanzünderin, Finale

18.40 – ca. 20.00 Durchlauf Bilder 10-17

Ungefähre Zeiten:

Minis: 18.00 – 19.00 (oder auch gerne 20.00)

Kinder: 18.00 – 20.00  (oder nur 19.00, wenn es sonst zu spät wird)

Rosenkinder: 17.30 – 20.00

Jugendliche: 18.00 – 20.00

Erwachsene: 17.30 – 20.00

 

 

Probenplanung für Donnerstag, 06.10.16